Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

B- und C-Seminar mit Bernd Föry

 

Schon kurz nach der Bekanntgabe des Termins für dieses zweitägige B- und C-Seminar am 15. und 16. Juni mit dem erfolgreichen Hundesportler Bernd Föry aus der Schweiz waren alle zehn Plätze ausgebucht. Acht Mitglieder des HSTB und zwei auswärtige Mensch-Hund-Teams wollten viel Neues lernen und an den individuellen Defiziten arbeiten.
Auch fünf weitere Hundesportler (Teilnahme ohne Hund) kamen, um die Ohren zu spitzen und zumindest in der Theorie Verbesserungsmöglichkeiten für sich mitzunehmen.

Es war ein heißes Wochenende und alle hatten Achtung vor dem Durchhaltevermögen von Seminarleiter Bernd und seinem Helfer Jens, die an beiden Tagen in voller Hundesport- bzw. Schutzdienstmontur in praller Sonne standen, um den neun teilnehmenden Hovawarten und einem Malinois Korrekturen zu geben und zu Fortschritten zu verhelfen.

Am Samstag konnten im Anschluss an die Theorie in einem ersten Durchgang die Mensch-Hund-Teams ihre Wünsche und Defizite zunächst in der Unterordnung vorstellen. Bernd erklärte den Hundeführern und den Zuschauern, was nicht so gut war bzw. welche Hilfen gegeben werden müssen, damit es besser funktioniert. Dabei stellte er es als sehr wichtig heraus, dass Mensch und Hund viel Freude haben müssen bei ihrer Arbeit auf dem Platz und dass Mensch dem Hund seinen Spaß und seine Freude über „gute“ Arbeit auch deutlich zeigen muss, sei es durch Lob, Spiel oder Leckerchen. Das führt dazu, dass der Hund höchst motiviert und aufmerksam für die Unterordnung auf den Platz geht. Es muss natürlich jeder für sich entscheiden, ob er die Motivation des Hundes am besten durch Spiel oder Leckerchen erreicht, die Hauptsache ist, beide haben möglichst viel Spaß an der Arbeit.

Dank der unmittelbaren Hilfen konnte man bereits im zweiten Durchgang bei vielen Teams eine Verbesserung feststellen.

Am Sonntagmorgen begann dann der Schutzdienst. Auch hier wurde im Vorfeld in der Theorie vieles erörtert, bevor es zur Arbeit auf den Platz ging. Bernd machte deutlich, wie wichtig hier besonders die Kommunikation zwischen Hundeführer und Helfer ist, denn jeder Hundeführer sollte wissen, was der Helfer mit seinem Hund macht und warum er dies tut. Ein Nachfragen ist in jedem Falle angebracht, wenn der Hundeführer am Vorgehen des Helfers etwas nicht versteht.

Zwei Durchgänge brachten auch an diesem Tag teils große Verbesserungen und auf jeden Fall mehr Kenntnisse zur Schutzdienstarbeit im Allgemeinen.

Sich selbst und seinen Hund richtig einschätzen zu können, stellte Bernd zum Schluss des Seminars als sehr wichtig heraus. Auch wenn man nicht an großen Prüfungen teilnehmen will, so kann man sich doch Ziele stecken, die man mit viel Spaß an der Arbeit und in vielen kleinen Schritten auch realisieren kann.

Vielen Dank an Bernd und Jens für dieses überaus lehr- und erfolgreiche Seminar. Wir sehen euch auch im nächsten Jahr gerne wieder bei uns!

 

Bilder vom Seminar gibt es in der Gallery!

 

 

Winterberg-Woche vom 11.08.2018 bis 19.08.2018

 

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass der von Cathrin Gasterich hervorragend organisierte, in diesem Jahr bereits zum neunzehnten Mal stattfindende Winterbergkurs ein voller Erfolg war. Dabei war im Vorfeld gar nicht sicher, ob die Übungswoche tatsächlich zu Stande kommen würde, weil ein Ausbilder und der fest eingeplante Schutzdiensthelfer abgesprungen waren. Glücklicherweise stellten sich kurzfristig Sabine und Gerhard Keßler aus Mainhardt als Ausbilder in der Unterordnung bzw. als Schutzdiensthelfer zur Verfügung. Den beiden müssen wir sehr danken für ihr Engagement, und natürlich konnten alle Teilnehmer von deren langjähriger Erfahrung als Hundeführer und Ausbilder profitieren.
Roland Schirling und Mathias Gasterich waren als Ausbilder in der Fährte aktiv. Sie liefen mit den Hunden täglich etliche Kilometer bergauf und bergab und versorgten die Hundeführer mit zahlreichen Tipps und Anregungen. Vielen Dank auch hier an beide!

Für achtzehn teilnehmende Hunde standen vier Ausbilder zur Verfügung. Wenn das keine Quote ist!

Das Fährtengelände, das wir nutzen durften, haben wir den guten Beziehungen von Anne Ummelmann zu den Bauern bzw. dem Jagdpächter vor Ort zu verdanken. Von der Lage her war es hervorragend gewählt, auch wenn man wegen der wochenlangen Hitze natürlich Abstriche machen musste. Danke Anne!

In diesem Jahr zum zweiten Mal wurden uns mit den Trainingsplätzen des Vereins Hund und Sport Winterberg e.V. unter der Leitung von Eva Taberski im Ortsteil Silbach und dem Rasenplatz des benachbarten Spiel- und Sportvereins Silbach e.V. Örtlichkeiten für die Unterordnung und den Schutzdienst bereitgestellt, die besser nicht sein könnten. Da Eva und einige Mitglieder ihres Vereins auch ganztägig für die Verpflegung der Teilnehmer sorgten, konnten sich alle Hundeführer ganz auf ihre Hunde und deren weitere Ausbildung konzentrieren. Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Eva Taberski und ihr Team. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr in Silbach!

Nach der Begrüßung am Freitagnachmittag durch Cathrin Gasterich fuhren am Samstagmorgen zunächst alle ins Fährtengelände. An den weiteren Tagen gab es dann eine Gruppeneinteilung. Einige Teilnehmer absolvierten morgens zunächst die Unterordnung mit Sabine Keßler und wechselten sich anschließend mit den Teilnehmern ab, die nach und nach aus dem Fährtengelände zurückkehrten.
Nach der Mittagspause übernahm dann Gerhard Keßler seinen Part als Schutzdiensthelfer. Er kann mit seinem Einfühlungsvermögen individuell auf jeden Hund eingehen, verfügt über eine hervorragende Kondition und ist immer zu einem Scherz aufgelegt. Das macht richtig Spaß!

Das Wetter war gut bis auf zwei Vormittage, wo es in der Fährte kalt und regnerisch war. Der Rest der Woche war temperaturmäßig sehr angenehm und insbesondere der die Kurswoche abschließende Prüfungstag war von schönstem Sonnenschein begleitet.
Aus dem Teilnehmerfeld waren zwei Hunde für eine Fährtenprüfung, ein Hund für eine BH sowie ein weiterer für die IPO2 gemeldet. Hinzu kamen zwei weitere Hunde, die nicht an der Übungswoche teilgenommen hatten, aber die BH durchlaufen sollten.
Erfreulicherweise konnten bis auf einen Hund alle anderen ihre Prüfung bestehen.
Als Richter war Günther Hadel in Winterberg-Silbach zu Gast. Er richtete fair, mit verständlichen Erklärungen für Hundeführer und Zuschauer und gab den Prüflingen viele wertvolle Tipps für die weitere Arbeit mit auf den Weg. Ein herzliches Dankeschön an ihn!

Wir hatten eine lehrreiche und harmonische Zeit in Silbach, die geprägt war von gegenseitiger Unterstützung, einem immer für Fragen zur Verfügung stehenden Ausbilderteam, einer sehr guten Organisation (Cathrin und Eva) und last, but not least einer hervorragenden Verpflegung.
Danke an alle, die zum Gelingen beigetragen haben!

Zu den Ergebnissen der Prüfung...

 

 

Ginga rockt Sinsheim (JB)

 

Am 14.04.2018 machten Mathias und ich uns auf, Ginga  zur RZV Jugendbeurteilung in Sinsheim vorzustellen. Um 5:00 Uhr starteten wir die Motoren, damit wir pünktlich die Papiere abgeben konnten. Unsere Züchter, die mit Bruder Gentle ebenfalls starteten, empfingen uns freudig.

Ginga war die Sechste und somit konnte ich mir den Ablauf in Ruhe ansehen.

Hier weiterlesen...

 

 

Frühjahrsprüfung 24.03.2018

 

Schönstes Frühlingswetter und strahlender Sonnenschein begleiteten unsere Frühjahrsprüfung vom Morgen bis zur Siegerehrung am Nachmittag. Die Prüfungsleitung hatte kurzfristig Sabrina Hohn übernommen, die diese Aufgabe souverän meisterte und der wir hier ganz herzlich danken.

Gemeldet worden waren 6 Hovawarte und 1 Malinois für die Prüfungen 2 x FH2, 2 x BH, 2 x IPO1, sowie 1 x IPO2, die von Wilhelm Bittner gerichtet wurden. Er hatte die weite Anfahrt aus dem Norden ins Rheinland auf sich genommen und nahm bereits um 7.00 Uhr am Morgen das Auslegen der Fährten persönlich unter Aufsicht. Ihm sei an dieser Stelle herzlich gedankt.
Großer Dank geht ebenfalls an unseren Fährtenleger Mario Bobrowski, der auch als Schutzdiensthelfer agierte.

 Die für die IPO1 gemeldeten Hunde Benno von Rheinfeld mit Hundeführerin Angelika Kranz sowie Balu vom flinken Wiesel mit Hundeführer Mathias Gasterich waren sehr zufrieden mit ihren sehr guten Ergebnissen in der Abteilung A.
Auch Melanie Abdallah mit ihrer Malinois-Hündin Coq au vin von der Flammenbrut (Cécile) bestand den Fährtenteil der IPO2 mit sehr gutem Erfolg.
Die beiden gemeldeten Gasthunde Larissa vom Büssemfeld mit Hundeführerin Petra Müller-Lorey sowie Kerstin Golla-Weber mit Bandit von den Isselweiden (Quintus) beendeten ihre FH2 mit befriedigendem Ergebnis.
Gegen 11.30 Uhr kehrten alle Teilnehmer zum Vereinsheim zurück.
Nun fanden erst einmal die offizielle Begrüßung durch Cathrin Gasterich und die Chipkontrolle aller teilnehmenden Hunde durch den Richter statt.
Nach der Mittagspause standen zunächst die beiden BH-Prüfungen an.
Sowohl Cathrin Gasterich mit Ginga vom Hohenloher Land als auch Bernd Komanns mit Elfe vom Wittegrund (Easy) machten ihre Sache sehr gut. Richter Bittner gab ihnen für die Zukunft noch hilfreiche Tipps mit und verabschiedete beide aus der Unterordnung mit dem Satz: „Wir sehen uns gleich im Verkehrsteil.“ Dieser stellte für beide Hündinnen kein Problem dar; sie ließen sich selbst von einem spielenden Hasenpärchen auf dem nebenan liegenden Feld nicht aus der Ruhe bringen.
Wir gratulieren beiden Hundeführern mit ihren Hunden zur bestandenen BH.

Nach einer kurzen Kaffeepause starteten dann die IPO1-Hunde in die weiteren Prüfungen.
Bedauerlicherweise war Angelika Kranz mit Benno kein Erfolg beschert; die Hundeführerin hatte mit ihrem Hund leider einen rabenschwarzen Tag erwischt und konnte nach dem sehr guten Fährtenteil weder in der Unterordnung noch im Schutzdienst bestehen. Beim nächsten Mal wird das sicher besser klappen. Nur Mut!
Mathias Gasterich konnte mit seinem Rüden Balu die nachfolgenden IPO1-Teilprüfungen B und C erfolgreich absolvieren und auch Melanie Abdallah mit ihrer Hündin Cécile erreichte in den den Prüfungstag abschließenden Bestandteilen der IPO2-Prüfung ein sehr gutes Ergebnis.
Wir gratulieren den beiden Hundeführern zu ihren bestandenen Prüfungen.

Bei der Siegerehrung gab es neben den Pokalen für die „Besten“ in jeder Prüfungssparte zusätzlich kleine Geschenke für alle Beteiligten.
Die Danksagung der Prüfungsleiterin ging an den Richter Wilhelm Bittner für sein faires Richten und seine verständlichen Erklärungen und an das Helferteam, das zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat. Ein herzliches Danke auch an Isabell mit Alia vom Ostertal als Mitführteam.

An dieser Stelle sei besonders Cathrin Gasterich gedankt, die unermüdlich - auch im Vorfeld - für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hat.

 

Zu den Ergebnissen der Prüfung...

 

 

 

Obedience DM 2017 in Wasbek

 

 Am 02. September 2017 fand auf dem Übungsgelände des VfH Wasbek e.V. die deutsche Meisterschaft im Obedience statt.  Heike und ihre Leni setzten sich in der Klasse 2 mit 214,5 Punkten durch und die beiden dürfen sich nun Deutsche Obedience Meister in der Klasse 2 2017 nennen.

Wir gratulieren den Beiden zu diesem Ergebnis und drücken die Daumen, dass sie den Sprung in die nächste Klasse schaffen und sich auch dort an die Spitze setzen.

 

 

Hovawart THS DM in Rahden

 

 

Am Wochenende startete unsere Vereinskollegin Isabell mit ihrer Alia bei der Hovawart THS DM in Rahden in den Disziplinen Geländelauf 5km, Hindernislauf und der Mannschaft.

Im Geländelauf erreichte sie einen hervorragenden 2 Platz mit einer Zeit von 28,49 min.

Den Hindernislauf schloß sie sogar auf Platz 1 ab.

Mit der Mannschaft erreichte sie einen super 2. Platz mit 75,65 min.

 

Das gesamte  Team Bergheim gratuliert zu dieser hervorragenden Leistung. 

Winterberg vom 11.08.2017 bis 20.08.2017

 

Auch in diesem Jahr fand wieder unser Seminar in Winterberg statt. Ausgebildet wurde in den Sparten Fährte, Unterordnung und Schutzdienst. Organisiert wurde der Kurs wie seit vielen Jahren von Cathrin und Mathias Gasterich.

Neu war, dass das Seminar erstmals auf dem Fussballplatz von Silbach stattfand und nicht wie sonst auf dem SV Hundeplatz in Winterberg. Das wurde mit Hilfe von Eva Taberski und ihren Freunden von der Interessengemeinschaft „Hund und Sport“ ermöglicht, die auch für unser leibliches Wohl sorgten.

Als Ausbilder standen in der Fährte Mathias Gasterich und Roland Schirling zur Verfügung und in der Unterordnung und im Schutzdienst gaben Karl-Heinz Obermeier und Frank Heindorf ihr Bestes.

Cathrin war unermüdlich immer da, wo sie gebraucht wurde und kümmerte sich um alles Organisatorische drumherum.

An dieser Stelle auch noch mal ein großes Lob und Dank an alle, die mitgeholfen haben, dass der Kurs wieder zu einem Erfolg wurde, wie zum Beispiel an Anne, der wir hervorragendes Fährtengelände zu verdanken hatten.

Alle Mensch-Hund Teams haben, egal in welcher Sparte, sicher viel gelernt und Spaß gehabt.

Am Ende des Kurses fand in diesem Jahr eine Prüfung mit vielen Startern in den Bereichen Fährte, IPO und BH statt. Erfreulicherweise wurden die meisten Prüfungen bestanden.

Die Ergebnisse findet ihr unter dem Menüpunkt Prüfungen.

Einige schöne Impressionen findet ihr in der Gallery.

 

SD Wochenende mit Karl-Heinz Obermeier

Am Wochenende vom 25.05.2017 bis 28.05.2017 haben wir uns in Winterberg bei bestem Wetter zu einem SD-Wochenende mit Karl-Heinz Obermeier getroffen.
Das Seminar fand diesmal nicht wie sonst in Winterberg üblich auf dem SV-Hundeplatz statt, sondern auf dem Gelände der Interessengemeinschaft Hund und Spaß in Silbach, unweit des sonst genutzten Platzes. Eva und ihre Kollegen haben sich ausgezeichnet um uns gekümmert und auch bestens für unser leibliches Wohl gesorgt.

Alle Hundeteams hatten viel Spaß und haben wieder eine Menge von Karl-Heinz gelernt, der auch unseren jungen Hovis den Schutzdienst mit viel Gefühl und Umsicht schmackhaft gemacht hat.

Auch die Abende zusammen waren toll und werden uns wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Ein Dank an dieser Stelle noch mal an Cathrin und Mathias, die sich so um alles gekümmert haben, dass diese Tage wieder ein voller Erfolg waren.

 

Einige schöne Eindrücke vom Seminar findet ihr in der Gallery.

 

 

Fährtenseminar mit Milan Hoyer

Vom 05.03.2017 bis 10.03.2017 fand ein von unserem Verein organisierter Fährtenlehrgang mit Milan Hoyer statt. Trotz des größten Teils wirklich schlechtem Wetter, hielten alle Teilnehmer wacker durch und hatten eine Menge Spaß. Milan Hoyer, der seit über 50 Jahren im Hundesport tätig ist und durch seine Geruchskreise bekannt ist, zeigte bei diesem Seminar eindrucksvoll, wie seine Art der Fährtenausbildung funktioniert. Alle Teilnehmer haben eine Menge an Wissen aus dieser Woche mitgenommen.

 

 

Herbstprüfung und FH Landessiegerprüfung 29.10.2016

Im Rahmen unserer Herbstprüfung fand am 29.10.2016 die Landessiegerprüfung FH statt, sowie 6 Begleithundprüfungen, eine IPO 1 und eine IPO3.

Zur großen Freude unserer Mitglieder ging der FH Landessiegerpokal an unser Teammitglied Heike und ihre Leni. Ebenso freuen wir uns darüber, dass unsere Teamkollegin Isabell mit Alia die IPO 3 bestanden hat und niemand durch die Begleithundprüfung gefallen ist, an der auch unser Mathias mit Balu teilgenommen hat.  

In diesem Rahmen möchten wir uns noch einmal bei allen bedanken, die durch ihre Hilfe für einen gelungenen Tag für Teilnehmer und Zuschauer gesorgt haben.

Ein Dank geht ebenfalls an den Richter Wolfgang Dill der in allen Prüfungen fair und umsichtig gerichtet hat.

Einige Fotos findet ihr in der Gallery

 

OB DM RZV 2016 in Babenhausen

Am 03.09.2016 hat unser Teammitglied Heike und ihre Leni bei der Obedience Deutschen Meisterschaft in Babenhausen in der Klasse 1 einen hervorragenden 2. Platz erreicht. Wir alle gratulieren ihr zu diesem tollen Ergebnis mit 278 Punkten. 

 

 

Winterberg 12.08.2016 bis 20.08.2016

Auch in diesem Jahr fand wieder unsere Ausbildungswoche in Winterberg in den Bereichen Fährte, Unterordnung und Schutzdienst statt. Bei wirklich tollem Wetter hatten alle Teilnehmer und Ausbilder viel Spass am Kurs. Die Hunde haben viel gelernt, besonders die, die in der Fährte noch ganz am Anfang standen.

Wer sich einen Eindruck vom Kurs verschaffe will, braucht sich in der Gallery nur einige der Fotos anzusehen. 

 

DM THS RZV in Tauberbischofheim 2016

 

Am 07.08.2016 ist unser Team Isabell mit Alia bei der deutschen Meisterschaft für Hovawarte im THS gestartet. Dabei haben die beiden in ihrer Altersklasse im Geländelauf eine tolle Leistung gezeigt und den ersten Platz belegt. Im Geländelauf sind die beiden nur 2 Sekunden hinter der neuen deutschen Meisterin gelandet und haben damit den 2 Platz belegt. Im Hindernislauf waren dann beide wieder nicht zu schlagen und landeten auf Platz 1. Auch im Gruppenwettbewerb kam ein toller zweiter Platz heraus. Gratulation vom gesamten Team Bergheim für diese tolle Leistung.

 

 

 

Tolle Ergebnisse im Winterbergkurs fürs Hovawart-Sportteam

 

Franziska und Yara haben im Rahmen des Winterbergkurses erfolgreich die BH abgelegt.

Zudem absolvierten drei weitere Mitglieder des Hovawart Sportteams Bergheim eine Fährtenprüfung.

Cathrin und Anjou erzielten in der FH2 ein gutes Erbgebnis mit 80 Punkten. Ebenfalls ein gutes Ergebnis erzielten Isabell mit Alia (FPR2 86 Punkten) und Sebastian mit Debby (FPR3 mit 88 Punkten).

 

 

Wie in jedem Jahr sind wir eine Woche in Winterberg. Deswegen fällt der Übungsbetrieb in der Zeit vom 28.07. bis zum 09.08.2105 aus.

Am Montag den 10.08. geht es dann wie gewohnt ab 16 Uhr weiter.

 

 

Im Rahmen der Triade 2015 in Kelsterbach, LG Rhein-Main-Saar, konnte unsere THS-lerin

Isabell Sommer mit ihrer Alia vom Ostertal weitere Titel erringen.

Mit drei ersten Plätzen in der Altersklasse weiblich ab 35 konnte sie die folgenden 

Disziplinen für sich entscheiden:

Geländelauf 2000 Meter in der Zeit von 10min 31 sec

VK 2 mit 231 Punkten und den Hindernislauf 

Das gesamte Hovawart-Sportteam gratuliert den beiden und wünscht euch weiterhin im Hundesport

viel Erfolg.

 

 

 

 

Wir gratulieren Mathias und Balu zur erfolgreichen NZB in Hamburg-Öjendorf.

 

Das Hovawart-Sportteam gratuliert Gerd mit Akiro zur bestandenen IPO I, 75 77 87a,

sowie Sebastian mit Debby zur bestandenen BH.

 

Das Hovawart-Sportteam gratuliert Franziska und Yara von der Leuchtenburg zur bestandenen Jugendbeurteilung in Mönchengladbach.

 

Das Hovawart-Sportteam Bergheim freut sich, Mike Scheffner als neuen Schutzdiensthelfer

begrüßen zu dürfen.